Travel

travel. Barcelona / 2.8. – 5.8.2019

Barcelona ist eine tolle Stadt und ich war froh, dass wir auch hier drei Nächte verbringen wollten. Wir hatten ein Zimmer bei Norma, in dem schönen und vor allem lebendigen Viertel „El Carmel“ unweit des „Parc Güell“. Es lag oberhalb der City von Barcelona an einem der Berge, die rund um Barcelona liegen und hatte eine noch spannendere Straßenführung als Lissabon. Wir haben unsere Unterkunft in dem ganzen abenteuerlichen Auf und Ab jedoch leicht gefunden.

Weiterlesen...

 

travel. Albacete / 30.7. – 2.8.2019

Wieso hatte ich noch mal darauf verzichtet von Lissabon nach Sevilla zu fahren und bin stattdessen direkt nach Albacete gefahren? Ach ja, richtig. Mein Auto war in Lissabon aufgebrochen worden und Sevilla mit einem kaputten Fenster zu gefährlich… Das sagte ich mir immer wieder in gewissen Zeitabständen vor. Wie ein Mantra. Anders wäre die Strecke durch das postapokalyptische Nirgendwo Spaniens nicht zu ertragen gewesen.

Weiterlesen...

 

travel.Lissabon / 27.7 – 30.7.2019

Lissabon. Nun ging es also endlich in die Stadt, die auf mich seit Jahren eine große Faszination ausübt. Sie schien immer unerreichbar. Weit weg, an dem einen Ende von Europa. Aber man kann doch fliegen, werdet ihr jetzt denken oder vor euch her murmeln. Sicher kann man das, aber ich nicht. Ich habe nämlich schon vor einiger Zeit beschlossen, es nicht mehr zu tun. Warum?

Weiterlesen...

 

travel. León / 25. – 27.7.2019

Es ist unausweichlich nach León zu fahren, wenn man einen Sohn hat der Leon heisst. Das war auch Leon selbst sofort klar, als er auf der Landkarte (die ich extra bei unserem örtlichen Buchhandel bestellen musste) die Stadt León entdeckte. Also ab nach León. Wieder stundenlang durch die Weite von Spaniens Kornfeldern. Leon schaute wieder einen Film auf dem Tablet (Ghostbusters). Wieso können Kinder eigentlich 10-15 Mal hintereinander den gleichen Film schauen. Also, er hat ein wenig komisch geschaut, als ich dann anfing jede Szene mitzusprechen, schließlich hatte ich den Film ja genauso oft gehört.😅

Weiterlesen...

 

travel. Pamplona / 24. – 25.7.2019

Pamplona. Lasst es euch mal auf der Zunge zergehen, wenn ihr es aussprecht. Pam-plo-na. Zugegeben, als ich die Stadt auf der Karte gefunden hatte, denn sie lag direkt gegenüber von Lourdes, also schräg gegenüber um genau zu sein, wusste ich rein gar nichts über diesen Ort. Aber nach ein paar Recherchen im Internet war mir auch sofort klar, warum dies so ist. So ist es doch die Hochburg des spanischen Stierkampfes! Und damit habe ich als Vegetarierin schließlich noch weniger am Hut als mit totem Fleisch.

Weiterlesen...

 

travel. Lourdes / 23. – 24.7.2019

Bevor ich euch nun gleich über Lourdes berichte, welches ein Ort ist, der mich tief in meinem Inneren bewegt hat, muß ich unbedingt noch die Fahrt dorthin erwähnen. Denn die war, genauso wie schon die Fahrt nach La Rochelle seltsam. Von der kargen Landschaft um La Rochelle, sind wir also nach Lourdes, am Fuße der Pyrenäen gefahren.

Weiterlesen...

 

travel. La Rochelle / 22. – 23.7.2019

La Rochelle – Warum nur musste es unbedingt ein Boot sein! Tja, diese Frage und natürlich die damit einhergehenden Nörgeleien, musste ich mir auf dem Weg von Le Mont St.Michel nach La Rochelle anhören. 🙄Leon war wenig begeistert…

Weiterlesen...

 

travel. Le Mont St.Michel / 20. – 22.7.2019

Le Mont St.Michel ist definitiv ein Ort, den ich schon immer sehen wollte! Sicher haben es einige von euch schon bemerkt, ich habe eine Schwäche für alte Städte, ihre Geschichte, die Vorstellung wie das Leben dort wohl war, in der jeweiligen Zeit. Le Mont St.Michel ist ein Ort den man fühlen muß

Weiterlesen...

 

travel. Brügge / 18. – 19.7.2019

Endlich Urlaub! Es gibt viele Arten Urlaub zu machen, aber nichts hätte mich von dieser Idee abbringen können, einmal mit meinem Sohn Leon (11) durch Süd-Europa zu reisen. Ambitioniert?! Ja, war mir aber nicht bewusst.😅 Somit sind wir am 18.7 erst einmal gemütlich nach Brügge gefahren.

Weiterlesen...